Aktuelles

Wiedereröffnung der Deponiebaustelle nach der Winterpause

Nach den heftigen Schneefällen Mitte Januar und den frostigen Tagen Anfang Februar zeigen sich mittlerweile die Vorboten des Frühlings. Am 1. März 2021 wurde mit dem Bau der Ostetappe weitergemacht.

Am 1. März wurde die Winterpause beendet und der Trax hat wieder mit dem Materialabbau begonnen.

Am 1. März wurde die Winterpause beendet und der Trax hat wieder mit dem Materialabbau begonnen.

Auf der rechten Seite des Erweiterungsgebiets blieb noch ein Bergstück stehen, das jetzt abgetragen wird.

Auf der rechten Seite des Erweiterungsgebiets blieb noch ein Bergstück stehen, das jetzt abgetragen wird.

Baustart für die Osterweiterung der Deponie

Angesichts der fortgeschrittenen Deponieverfüllung ist eine Erweiterung der Deponie Pflumm in östlicher Richtung dringend erforderlich. Nach einem vierjährigen Genehmigungsverfahren wurde am 26. September 2018 die Baubewilligung für den Bau der Erweiterungsetappe Ost ausgestellt. Bereits im Februar und März 2017 wurden basierend auf einer Rodungsbewilligung des Kantonsforstamtes 7'000 qm Wald im Osthang gerodet.

Seit dem 17. September 2019 sind die Bauarbeiten im Gange. In der ersten Bauetappe wird der Oberboden im Erweiterungsgebiet abgetragen, welcher wieder als Rekultivierungsschicht im Nordhang eingebaut wurde. Im oberen Bereich des Osthangs wurde hochwertiger Lehm angetroffen, der für den Bau der mineralischen Deponieabdichtung deponiert wurde. In den mittleren und unteren Lagen des Osthangs liegt stark verwitterter Opalinuston, der soweit abgetragen wird, bis der unverwitterte Opalinuston ansteht, welcher die Anforderungen an die Untergrundbeschaffenheit gemäss Abfallverordnung erfüllt. Der abgebaute Opalinuston ist als Rohstoff für die Produktion von Backsteinen verwendbar. In weiteren Bauetappen wird auf die Deponiebasis eine mineralische Abdichtung eingebaut, auf die Sickerwasserfassungen installiert werden. Die neue Deponieetappe wird schliesslich an das bestehende Sickerwassersystem der Deponie angeschlossen.

Waldrodung im Februar und März 2017

Erkundungsbohrungen im April 2017

Baustart im September 2019

Abbau des vorhandenen Lehms im April 2020

Abbau des vorhandenen Lehms im April 2020

Verladung des Lehms und Lagerung im Zwischendepot für den späteren Einbau als mineralische Abdichtung

Verladung des Lehms und Lagerung im Zwischendepot für den späteren Einbau als mineralische Abdichtung

Abbau des darunter liegenden Opalinustons im Mai 2020

Abbau des darunter liegenden Opalinustons im Mai 2020

Auf den Hanganschnitt wird einer Sickerbetonschicht aufgebracht zur Ableitung von austretendem Kluftwasser und zum Schutz vor Erosion.

Auf den Hanganschnitt wird einer Sickerbetonschicht aufgebracht zur Ableitung von austretendem Kluftwasser und zum Schutz vor Erosion.

Mitte Juli haben wir im Nordabschnitt die Sohle der neuen Deponieetappe erreicht.

Mitte Juli haben wir im Nordabschnitt die Sohle der neuen Deponieetappe erreicht.

Vorbereitungsarbeiten vor dem Einbau der mineralischen Abdichtung. Freilegung der vorhandenen Deponieabdichtung auf der Westseite und Einbau einer Sickerleitung zur Hangentwässerung.

Vorbereitungsarbeiten vor dem Einbau der mineralischen Abdichtung. Freilegung der vorhandenen Deponieabdichtung auf der Westseite und Einbau einer Sickerleitung zur Hangentwässerung.

Betriebe des Kläranlageverbandes

Deponie Pflumm

Deponie Pflumm

Kläranlage Röti

Kläranlage Röti

KBA Hard

Impressum | Kontakt